Acrylnägel

Unter Acrylnägel wird im Allgemeinen die Pulver-Flüssigkeitstechnik zur Kunstnagelmodellage verstanden.
Das Verfahren stammt ursprünglich aus der Zahntechnik und wurde in den USA für die Nagelmodellage entdeckt. Die Materialien werden immer weiter verfeinert, aber die Technik ist gleich geblieben. Zwei Komponenten (Monomer = Pulver und Polymer = Flüssigkeit) werden direkt mit einem Pinsel gemischt und unmittelbar auf die Nägel aufgetragen. Das Material härtet, im Gegensatz zum UV-Gel, ohne weitere Zusatzbehandlung.

Entgegen der landläufigen Meinung ist das Pulver-Flüssigkeitssystem nicht schädlich für die Nägel und wird in den meisten Ländern ausschließlich verwendet.

 AcrylnägelQuelle

 

Vorteile

  • durch harte Konsistenz sehr langlebig

  • die Modellage kann mit Aceton wieder abgelöst werden

 

Nachteile

  • Geruch beim Anmischen der Komponenten kann als unangenehm empfunden werden