Nagelformen

Bei der Kunstnagelmodellage können die Nägel in unterschiedliche Formen gefeilt werden. Jede Nagelträgerin sollte entsprechend ihrem Typ die geeignete Form auswählen. Es empfiehlt sich schon bei der Maniküre die spätere Nagelform zu besprechen, da die Nagelspitze der Nagelform angepasst werden muss.

Die gewählte Nagelform sollte zum Typ passen. Dabei kann zwischen den sportlichen, eleganten und trendigen Typ unterschieden werden.
Der sportliche Typ trägt eher kürzere Nägel mit abgerundeten Ecken, der elegante Typ mag ovale bis mandelförmige Nägel und der trendige Typ bevorzugt die Karree - Form oder Stiletto. Die Karree - Form ist derzeit die meist getragene Nagelform. Darunter sind Nägel zu verstehen, welche an der Spitze ganz gerade gefeilt sind. Die Nagelform kann auch abgewandelt und die Ecken ein bisschen gerundet werden. Stiletto Nägel hingegen sind lange spitze Nägel.

 

Bei der Wahl der Nagelform und Länge sollte die Alltagstauglichkeit beachtet werden. Der sportliche Typ wird wenige Probleme im Alltag haben. Beim eleganten Typ ist die Länge der Nägel entscheidend und weniger die Form. Bei ovalen Nägeln lässt sich die Länge von kurz bis lang bestimmten. Die mandelförmigen Nägel setzten jedoch eine bestimmte Länge voraus. Trendige Nägel in der Karree oder Stiletto – Form können jeden Alltag zum Abendteuer werden lassen. Vor allem am Anfang. So können einfache Tätigkeiten wie tippen am PC, Euro aus dem Einkaufswagen holen, Kontaktlinsen in Augen geben und wieder rausholen schwer bewältigt werden. Da die Frau sehr findig und trickreich ist, stellt dies auf Dauer kein Problem dar. Im Gegenteil – hat man sich erst einmal an die Länge gewöhnt und seine Techniken entwickelt, so fällt der Alltag ohne die Nägel schwerer.

 

Der sportliche Typ

 

Der elegante Typ

 

Der trendige Typ